Frühling im Lande 2

Auch wenn der Frühling für einige dieses Jahr nicht stattfinden mag und dies zumindest temperaturmässig der Fall ist, so finden sich doch jede Menge Frühlingsboten, welche das Gegenteil beweisen. Tun möchte ich das mit einigen Motiven aus unserer Flora und Fauna, vorzugsweise aus dem Makrobereich – denn ich habe mir für dieses Jahr vorgenommen, den Fokus auf Makrofotografie zu legen. Das heisst aber nicht, dass ich nur noch Bilder aus dem Makrobereich zeigen werde. Aber ich möchte mich etwas vertiefter mit diesem Bereich auseinandersetzen, denn wie schon an anderer Stelle erwähnt, ist das kreative Potenzial der Makrofotografie enorm und von schier unerschöpflicher Fülle. Nur will das ganze Spiel mit der selektiven Schärfe und den verschiedensten Lichtsituationen gelernt sein, was nicht nicht immer einfach ist. Das ist jedoch ein weiterer Grund, warum ich das Fotografieren so liebe – man lernt nie aus. Es gibt praktisch auf jeder Fototour nicht nur etwas zu sehen und fotografieren, sondern ich lerne auch immer wieder, die Kamera noch besser einzusetzen und die Motive wortwörtlich ins noch bessere Licht zu rücken!\r\n\r\n\r\nDaneben trägt für mich jedes Bild eine eigene Geschichte mit sich – sei es die Entstehung desselben oder Erlebnisse und Empfindungen, die mit diesem Bild verknüpft sind. Beim Bärlauchbild erinnere ich mich gerne an den dazugehörigen Duft – und an die lange Suche nach einer völlig freistehenden Blüte inmitten des Blütenmeeres.

auto play 1 of

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*